The Patio

Ich liege auf dem Tisch auf der Veranda. Die Beine gespreizt. Er hat es sich auf einem Stuhl zwischen meinen Beinen bequem gemacht.

„Ready?“, fragt er mich.

„Yes, Daddy.“

Er zieht das Spielzeug aus mir raus, welches er bereits um das Dreifache der originalen Grösse aufgeblasen hat. An seinem Brummen kann ich hören, dass er sich eindeutig auf das freut, was er gerade vor hat.

Er führt zunächst drei Finger ein, glaube ich. Fickt mich hart. Ich keuche. Er spreizt die Finger, merkt, da geht mehr, der vierte kommt dazu. Jedes Mal, wenn er seine Hand dreht, habe ich das Gefühl zu explodieren. Er kichert, wenn ich vor Schmerz und Lust keuche.

Ich halte die Luft an, als er sich tiefer in mich reinschiebt. Ich fühle den Widerstand, versuche, mich zu entspannen. Seine Hand gleitet ein wenig tiefer in mich rein. Mit seinem Daumen stimuliert er meine Klit, ich zittere am ganzen Körper.

Er greift den grossen Vibrator, den er bereits bereit gelegt hat. Er hält in so gegen meine Klit, dass er sie kaum berührt. Elektrische Wellen fahren durch meinen Körper. Er macht mich verrückt. Ich winsle. Er lacht.

Er dreht die Hand. Fährt tiefer in mich rein. Drückt den Vibrator gegen meine Klit.

Mein Unterleib explodiert, ich winsle, versuche verzweifelt, meine Lautstärke zu drosseln. Die Nachbarn scheinen im Wohnzimmer zu sein. Bestimmt haben sie uns bereits gehört. Mein Unterleib zittert, Tränen sammeln sich in meinen Augen an. Er nimmt den Vibrator weg, seine Hand ruht still in mir.

Ich jammere, Tränen fliessen über mein Gesicht. Verdammt, ich war so nah. Er schiebt die Hand noch ein wenig tiefer in mich rein. Ich halte den Atem an. Vibrator an meiner Klit. Ich bin kurz davor zu explodieren. Kreisende Bewegungen seiner Finger an meinem G-Punkt. Kreisende Bewegungen des Vibrators an meiner Klit. Er erhöht die Intensität des Vibrators. Ich bin kurz davor, kurz davor, die Tränen laufen an meinen Wangen runter, der Unterleib zittert…

Er zieht den Vibrator nochmals weg. Ich fluche vor mich hin, während er sich bestens vergnügt.

„Daddy, I really really need to come, please!“

„Alright, princess. But you know that I’ll have to fuck you afterwards. Daddy needs to come too.“

Ich nicke. Stelle mir schon den Schmerz vor, den es mir bereiten wird. Insgeheim liebe ich diese Überstimulation, gleich nach einem guten Orgasmus gefickt zu werden. Das sich jede Berührung so anfühlt, als könnte ich gleich nicht mehr.

Er drückt den Vibrator wieder gegen meine Klit. Er dreht seine Hand. Sein Finger ist in meinem Arsch. Er fickt mich. Es dauert nicht lange und ich explodiere. Meine Hüfte schiesst in die Höhe, ein Schrei entweicht mir. Mein Körper pulsiert, die Tränen fliessen. Er hält nicht ab, drückt den Vibrator gegen meine Klit. Ich versuche, mich rauszuwinden, er lässt nicht nach. Nicht nach. Nicht nach. Ich kann nicht mehr.

Er zieht seine Hand aus mir raus, legt den Vibrator beiseite und umschlingt meinen Oberkörper. Er zieht mich auf und ich stolpere ihm nach ins Wohnzimmer. Meine Beine wollen mich nicht richtig tragen. Er wirft mich aufs Sofa, drängt sich zwischen meine Beine. Er streichelt mein Gesicht. Küsst mich sanft. „I love you, princess.“

„I love you, Daddy“, antworte ich, und habe es noch nie so sehr gemeint.

Er dringt in mich ein und mein ganzer Unterkörper bebt. Ich fühle jeden Stoss bis in die Magengegend, ich klammere mich an ihn, versuche nicht zu schreien. Die Stösse werden schneller, kräftiger, schmerzhafter. Ich bebe, spüre seine Brust an meiner. Ich merke, dass sich seine Muskeln immer mehr anspannen, er ist nah. Ich bin ein gutes Mädchen und weiss, was meinen Daddy immer über den Punkt schiebt.

„Daddy, please, please stop hurting me. I can’t take more. Please“ flehe ich ihn winselnd an.

Ein paar harte, schnelle Stösse später entlädt er sich in mich. Ich grinse bis über beide Ohren, klammere mich an seinen zuckenden Körper. Er wird ruhiger, atmet schwer. Wir umklammern uns. Er küsst sanft meine Stirn. In dieser Wärme fühle ich mich geborgen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s